Am Samstang 02.07.2016 haben wir uns für eine kleine Abenteuerführung in die Koppenbrüllerhöhle gewagt.
Der Respekt vor den engen Gängen der Höhle war so groß, dass wir leider zwei Teilnehmer weniger mit dabei hatten.

Für alle die sich getraut haben hat sich der Ausflug wirklich gelohnt. Der Respekt vor der Höhle ist geblieben, die Angst ist verflogen.
Die Abenteuerführung hat mit einem 100 m langen Gehen in absoluter Finsternis begonnen. Am Anfang wurde noch ein bisschen gesprochen, dann war es muxmäuschen still. Nur das Tropfen des Wassers war zu hören. Später haben wir die befestigten Wege verlassen und sind am Hintern durch die Spalten gerutscht. Beim freiwilligen Erkunden der Gänge waren alle mit dabei - wir haben die Quelle im Berg gefunden.

Das Höhlenerlebnis bei 5°C haben wir mit einem Sprung in des Hallstättersee im Freibad Obertraun und einem Eis abgeschlossen.


FOTOS

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd